Microsoft Windows 10 Sicherheitseinstellungen
Arbeitsplätze und private Desktopcomputer können Opfer von Malwareattacken, Pishingversuchen und Datenklau werden. Daher ist es wichtig das eigene System so einzurichten, dass etwaige Risiken minimiert werden. Auf dieser Seite finden Sie einige Einstellungen die Ihnen dabei helfen können Ihr System sicherer zu gestalten und sich somit vor ungewollten Mechaniken schützen.

Windows 10 Store Programme ohne Account laden
Der Microsoft Store ist eine der zahlreichen Zwangsbeglückungen für Nutzer mit dem Windows 10 Betriebssystem. Nutzer können und müssen teils ihre Software aus dem in Windows 10 integrierten "Laden" beziehen. Ein Beispiel anhand der NVidia Systemsteuerung.

Windows 10 CEIP Telemetrie deaktivieren
Wie sich das Programm zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit (CEIP) in Windows 10 deaktivieren lässt wird hier in ein paar einfachen Schritten erklärt. CEIP steht für "Customer Experience Improvement Program". Der Telemetriedienst ist in Windows 10 von Beginn an aktiv, sammelt im Hintergrund Hard & Softwaredaten, nimmt Verhaltensmuster von Nutzern auf und sendet diese direkt an Microsoft

Windows 10 Telemetrie deaktivieren und Cortana abschalten
Microsoft Windows 10 enthält diverse Hintergrundmechaniken, die System und Nutzerinformationen regelmäßig an die Microsfot Coporation weitergeben. Dazu gehören Systemfehler (Crashdumps), Anwendungsinformationen, Namen und Details installierter Programme, Geräte und Treiberinformationen uvm.

Windows 10 Sandbox unter AMD aktivieren
Seit der Version 18305 von Windows 10 gibt es die Möglichkeit eine hauseigene Sandboxlösung von Microsoft zu verwenden. Leider nur für Besitzer der Windows PRO Version und aufwärts. Ist diese gestartet wird zu jedem Start ein frisches Betriebssystem generiert und bei Beendigung werden alle Inhalte gelöscht.

Windows 10 Smartscreen Telemetrie
Hinter Microsoft Corporation's Dienst "SmartScreen" als Schutzfunktion in Windows vor "potentiellen Gefährdungen" verbirgt sich mitunter ein stupider Telemetriedienst. Microsoft Smartscreen schaltet sich bei Installation von Software im Hintergrund ein (beinhaltet Programme, Spiele) und fragen Nutzer ob diese ein Programm wirklich installieren möchten.