Review zu Goo Saga - HD Edition von Toka Loka Games


Author: A.S. | Verfasst am: 01.08.2017 | Aktualisiert am: 04.09.2018

Goo Saga - HD Edition
Veröffentlicht: 2016
Plattform: Steam
Genre: Abenteuer
hosts: Details

Ein verrückter Wissenschaftler der "Leben" erschafft, danach auf mysteriöse Art und Weise verschwindet und von seinem Experiment gesucht wird. Ob das gutgeht oder nicht, wie folgt...

🔊 Positiv:


  1. einfach zu handhaben mit Tastatur als auch Gamepad
  2. kleine Minitutorials in Form von aufploppenden Texten erleichtern den Einstieg
  3. schön gezeichnet/animiert mit den teils netten Rätseleinlagen
  4. eigener Leveleditor


Goo bietet hier 3 verschiedene Spielmodi. Es gibt einmal den normalen Spielmodus, den Survival/Überlebensmodus als auch die "Time Trials", sprich den jeweiligen Level auf Zeit schaffen. Das sorgt hier für etwas Abwechslung im Vorrankommen der Geschichte. Durch gesammelte Kristalle die durch Lösung der genannten Modi errungen werden, lassen sich diverse Fertigkeiten freischalten, die unserem kleinen Freund im Vorrankommen weiterhelfen

🔊 Negativ:


  1. Genannte Tutorials sind teils nicht vollständig. Leider öfters zu sehen in verschiedensten Spielen, wenn von Englisch in andere Sprachen übersetzt wird und der Platz nicht ausreicht.
  2. Deutsch/andere Sprachen nur als Text
  3. Optionen nur aus dem Hauptmenü erreichbar
  4. Editormenü nur mit Maus bedienbar
  5. Allgemeine Menüführung ist zwischendurch sehr träge und unübersichtlich. Manchmal wird man gezwungen bestimmte Schritte zu erledigen, weil man sonst im Menü nicht weiterkommt. Auch ESC bzw. Zurück hilft da nicht.


🔊 Neutral:


  1. Das Spiel präsentiert sich in knalligen satten Farben und großer Schrift. Für den normalen Schreibtisch/Desktopgebrauch finde ich persönlich den Titel für "zu groß". Auf dem Fernseher (Plasmagerät hier verwendet) allerdings und etwas weiter weg, ist es perfekt, sowohl vom Bild als auch von der Lesbarkeit.
  2. Gamepad-Anschluss während laufenden Betriebs vertrug sich beim Testen nicht mit dem Spiel. Bei Neustart und aktiviertem Gamepad wurde man teils immer erst ins Einstellungsmenü geworfen, nur um dann wieder rauszunavigieren zu dürfen.


🔊 Verbindungen für den Prozess "goosaga"


Direkt bei Spielinitialisierung werden Angaben zur SpielID, GeräteID/GoogleAccount, Facebooktracker, Land, Hardwarespezifikationen die Prozessor, Geschwindigkeit, RAM, Betriebssystem, Prozessorarchitektur, Spielzeit, Gesamtzeit sowie ein paar andere Dinge aufgenommen. Das Ganze zwar diesmal nicht von Unity selbst sondern mit eigener Adresse. Das Schema ist dank Engine aber dasselbe.

  1. services.tokaloka.com # (80.92.72.32)


Goo Saga - HD Edition
Screenshot mit Details zu: Goo Saga - HD Edition

Ergänzung 04.09.2018


Wie auch zu sehen ist die "Services" zuständig für die Nutzer/erfassung/registrierung als auch für die Crashreports inklusiv einer ungültigen Anweisung der Facebook-API. Sonst nur die übliche Steamcloudanbindung zur Sicherung der Spielstände.

🔊 Fazit:


Was die Verbindungen angeht, der Server lehnt jegliche Kommunikation ab. Die Facebook Daten scheinen Restbestände zu sein? Keine Ahnung. Es wird somit zwar erfasst aber raus geht nichts.

Wer die negativen Punkte beiseite schieben kann, kann auch für 4,99€ nicht viel falsch machen und wird hoffentlich gut unterhalten. Toka Loka Games hat mit Goo Saga einen Titel rausgebracht, der ansich aufjedenfall Spaß macht.

Performancetechnisch alles im grünen Bereich. Das Spiel läuft solide und ist dringenst für den Gebrauch auf z.b. dem Fernseher empfohlen. Es bietet zudem kleine Rätseleinlagen (Schalter drücken, Kisten schieben) sowie die Möglichkeit der Änderung des eigenen Aggregatzustände "normal, aufgeblasen und luftig" welche das eigene Spiel etwas auflockern und den Spieler immer wieder vor neue Herausforderungen stellen.
[Update 22.09.2019, 01:55:23]
Gameindustry.eu und sämtliche Inhalte sofern nicht anders angegeben
© 2004-2019 by „ペンギン“, - PT Designs - Hier veröffentlichte Hosts stehen unter Creative Commons License